Unter Thanatopraxie ( griech. θανατος , ›Tod‹ , und πραξια , ›Handwerk‹ ) versteht man alle Tätigkeiten die über eine hygienische Totenversorgung hinaus nötig sind, um die ästhetisch und hygienisch einwandfreie Aufbahrung eines Verstorbenen zu gewährleisten. Dazu gehört neben der Einbalsamierung auch die Wiederherstellung des ästhetischen Erscheinungsbildes des Verstorbenen – besonders dann, wenn der Körper durch Gewalteinwirkung, Unfalltod oder Krankheit entstellt ist.